rausindienatur-weber-holstein - Berichte 2015
 

Hauptseite
Über mich
Aktuelles
Anmeldung & Kosten
Termine
Rolli on Tour
PilzCoach
OGS-Kurse
Naturgeburtstage
Ferien-Spass
Schulen und KiTas
Gruppenangebote
Gästebuch
Touren
Pilzlehrwanderungen
Kontakt
Impressum
Linkliste
Datenschutz
Berichte 2015
Berichte 2014


Hallo  liebe Pilzfreunde,
zwischenzeitlich etwas zur Erbauung:
Ein paar Tage vor meinem Unfall war ich mit einem Reporter vom NDR-Radio
im Rahmen der "Woche der Heimat" unterwegs.



http://www.ndr.de/wellenord/sendungen/plattdeutsch
/Ab-in-die-Pilze-mit-Fachfrau-Monika-Weber,pilzesammeln144.html


Hurra - die Pilze sprießen!!
19.09.15

Der Regen meinte es am 19.09.15 etwas zu gut. Trotzdem kamen die angemeldeten Teilnehmer zu den beiden Terminen und wurden mit einer reichlichen Pilzausbeute belohnt. 

Am Vormittag wurden die "Lebensgeister" nach der Führung durch einen heißen Holundersaft wieder geweckt. Dann folgte eine leckere Gulaschsuppe mit viel Fleisch und wurde als Nachtisch durch Proben meiner Naturgelees und -Marmeladen gekrönt. 
Die Teilnehmer waren begeistert, was mich sehr freute. Herr Bohne - der Revierförster - begleitete uns und hatte interessante Details über den Forst und seiner Arbeit zu berichten. Herr Torsten Kubbe - zertifizierter Natur- und Landschaftsführer wie ich - war auch zu dem Termin erschienen und machte im Anschluß eine "kollegiale Beratung" mit mir.

Am Nachmittag wurde aus einer Vielzahl an Pilzen auch eine Krause Glucke gefunden - sehr lecker, leider etwas "putzintensiv".

Bei allen Gästen möchte ich mich nochmals herzlich bedanken, daß sie dem Wetter getrotzt haben!


Ihre Monika Weber

13. Mai 2015

Essbare Pilze im Mai???

Ja, die gibt es!  Am letzten Mittwoch war ich mit einigen Damen von Frauenfrühstück auf Tour im Kisdorfer Wohld.  Es war einfach herrlich wie die Natur sich jetzt entwickelt.  Die Orchideen waren in voller Blüte, auch etliche Kräuter konnte ich den Frauen vorstellen.  Als Krönung fanden wir noch einen kleinen Korb voller Mairitterlinge, die finde ich persönlich sehr wenig.  Das Gute darin ist: Es gibt keinen giftigen Doppelgänger, mit dem er verwechselt werden kann.





 
04. Mai 2015

Am letzten Wochenende war ich unterwegs für die Naturführung am 09. Mai 2015 "Unterwegs auf alten Handelswegen".

Bei meinen Touren geht es nicht um eine eigentliche Fahrradtour mit der eher sportlichen Seite, sondern um die naturkundliche Seite. Daher wähle ich, wenn möglich, kleine Feldwege oder selten befahrene Wirtschaftswege.

So habe ich bei meinen Erkundungen eine weitere Variante entdeckt, um auch eine weitere kurze Strecke auf einer stark befahrenen Straße zu vermeiden.
 

26. April 2015

Am 25. April 2015 wanderte ich mit 16 Naturinteressierten unter Begleitung von Herrn Ahrens über die wilden Weiden zu den wilden Schlüsselblumen. Auch die Segeberger Zeitung - Herr Heinrich Pantel stellte sich ein, um über uns zu berichten.
Die Schlüsselblumen standen in voller Blüte, ein paar Knabenkräuter (heimische Orchideen) zeigten auch schon "etwas Farbe".
Die neunjährige Josie kam mit ihrer Oma und war so begeistert, daß sie jetzt auch gerne ihren Geburtstag als Naturgeburtstag mit mir feiern möchte.

Herr Ahrens wußte so manche nette Story zu berichten, wie z.B. daß die Katzenfutterschälchen auf seiner Terrasse verschwunden oder ständig leer gefressen waren. Erst eine Wildkamera brachte Licht in die Sache: Da kam doch tatsächlich Reinike Fuchs und hat sich an der gedeckten Tafel gütlich getan.
 
 

   
 




 
 
 

 
 


 
 
 
 
 
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=